Ellen Roemer
Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Yogalehrerin (BYV)

Philosophie


Jeder Mensch trägt seine eigene Weisheit in sich. Jeder weiß intuitiv ganz genau, welchen Wunden er sich stellen muss, welche Fragen für ihn relevant sind, auch wenn sein Ego ihn häufig auf falsche Spuren führt. 

In Kontakt mit diesem Wissen kann ich erfahren, wie viel Wut, Trauer, aber auch Zärtlichkeit und Freude in mir ist. 

Lust und Verspieltheit, Besitzenwollen und Rettenwollen wollen gelebt werden. Häufig bestimmt aber hier nicht der vernunftbegabte Erwachsene, sondern eher ein Kind, das aus alten Enttäuschungen oder Verletzungen heraus handelt. Die Psyche will sich auf eigenen Wegen entwickeln, die der Verstand nicht mitgehen kann oder mitgehen will. 

Alle Muster, die immer wieder Einfluss auf unser Handeln haben, haben oder hatten eine Daseinsberechtigung, dienten uns als Schutz, erneuten Verletzungen aus dem Weg zu gehen. Diese wegzureißen ohne neue Strategien verfestigt und erprobt zu haben, wäre wenig zielführend und gefährlich. Wir haben im Laufe der Zeit die notwendigen Stützpfeiler in unser „Zuhause" eingezogen, um in unseren Räumen überleben zu können. 

Kein Architekt würde, ohne am Fundament zu arbeiten, diesen Halt einreißen. Ich möchte helfen, an einen Traum zu erinnern, an diese Bilder zu glauben und den Rest geschehen zu lassen. Meine Art Prozesse zu begleiten, ist empathisch und behutsam.